Helfen Sie uns helfen!

Unterstützen Sie die Arbeit des Deutschen Roten Kreuzes in Lage.

Fördermitgliedschaft

IBAN: DE
13476501300070052725
BIC:
WELADE3LXXX

Aktive Mitgliedschaft

Blutspende, Seniorenarbeit, Sanitätsdienst, Kleidershop, Bevölkerungsschutz, Jugendrotkreuz. Es gibt eine Menge Möglichkeiten, sich bei uns zu engagieren. Sprechen Sie uns an!

Ansprechpartner

Rotkreuzleiterin
Jana Blum
Jana.Blum@DRK-Lage.de

Rotkreuzleiter
Thomas Rottmann
Thomas.Rottmann@DRK-Lage.de

Rotkreuzarzt
Björn Kleine
Bjoern.Kleine@DRK-Lage.de

Stellv. Rotkreuzärztin
Lea Exl
Lea.Exl@DRK-Lage.de

Stellv. Rotkreuzleiter
Jens Hollmann
Jens.Hollmann@DRK-Lage.de

Dienstabend

Der Dienstabend findet jeden Donnerstag in geraden Kalenderwochen um 19:30 Uhr in der Werrestraße 40 in Lage statt.

Stella

"Besonders schön ist es, wenn die Menschen, denen man geholfen hat, sich bedanken und froh sind, dass man ihnen hilft."

Hallo Stella, wie lange bist du nun schon im DRK Lage aktiv?
Ich bin seit Anfang 2014 dabei.

Wie kam es dazu, dass du Mitglied im DRK Lage geworden bist?
Ich bin über das Jugendrotkreuz zum DRK Lage gekommen. Ich wollte mich medizinisch weiter fortbilden und mich auch im "Erwachsenenverband" engagieren.

Inwiefern hast du dich inzwischen medizinisch weitergebildet?

Ich habe die Sanitätsdienstausbildung besucht und anschließend den Aufbaulehrgang zur Rettungshelferin.

Welche Voraussetzungen muss man mitbringen, um Mitglied werden zu können. Sicher sollte man Blut sehen können, oder?
Das DRK hat weitaus mehr Aufgabenfelder als nur Erste-Hilfe-Leisten. Um Mitglied zu werden, muss man also nicht unbedingt Blut sehen können. Man kann sich auch im Jugendrotkreuz oder im Kleidershop engagieren. Wir haben auch noch weitaus mehr Arbeitsbereiche, z.B. die Blutspende - da wäre es allerdings nicht allzu schlecht Blut sehen zu können (lacht).

Du bist ja nun schon einige Zeit dabei. Was hast du denn schon alles erlebt?
Ich habe schon einige Sanitätsdienste mit besetzt und war bei einigen Flüchtlingseinsätzen mit dabei. Bei solchen Einsätzen sammelt man viele Erfahrungen, auch was die Menschenkenntnis angeht. Viele spannende Eindrücke konnte ich auch während meines Rettungswachenpraktikums sammeln.

Gibt es ein Erlebnis, das dir besonders in Erinnerung geblieben ist?
Besonders schön ist es, wenn die Menschen, denen man geholfen hat, sich bedanken und froh sind, dass man ihnen hilft. Dazu kommen aber auch noch zahlreiche spannende und lustige Erlebnisse, die ich hier jetzt nicht alle aufzählen kann.

Du hast dich bei den neuen Kampagnenmotiven für das Deutsche Rote Pflaster entschieden. Warum?
Weil es ironischer Weise der Gegenstand ist, den man auf Sanitätsdiensten am meisten verteilt. Aber das kleine Pflaster steht auch als Symbol für die Erste-Hilfe, welche weitaus über das "Pflaster kleben" hinausgeht.

Hast du neben dem Roten Kreuz noch Zeit für andere Hobbys? Was machst du so, wenn du nicht gerade Leben rettest?
Ja, ich habe noch andere Hobbys. Ich bin immer noch sehr aktiv im Jugendrotkreuz, außerhalb des Roten Kreuzes flöte ich in unsere Kirchengemeinde im Flötenkreis, lese gerne mal ein gutes Buch und mache Sport.

Inwiefern hat dir dein Engagement im Roten Kreuz auch in deinem normalen Leben schon genützt?
Ich bekomme ein Stipendium des Studienfonds OWL und kann mir vorstellen, dass mein ehrenamtliches Engagement da durchaus geholfen haben könnte.

Was würdest du den Leserinnen und Lesern mit auf den Weg geben wollen, die sich vorstellen könnten, sich ehrenamtlich zu engagieren, aber den ersten Schritt noch nicht ausgeführt haben?
Einfach mal bei uns vorbeizuschauen. Wir beißen niemanden und freuen uns immer über neue Gesichter.

Stella, vielen Dank für das Gespäch!

Steckbrief

Name: Stella
Mitglied seit: 2014
Qualifikation: Rettungshelferin
Lieblingstätigkeit im Roten Kreuz: Sanitätsdienste