Sie sind hier: Unser Ortsverein / Gemeinschaften / Fahrzeuge / Einsatzleitwagen

Helfen Sie uns helfen!

Unterstützen Sie die Arbeit des Deutschen Roten Kreuzes in Lage.

Fördermitgliedschaft

IBAN: DE
13476501300070052725
BIC:
WELADE3LXXX

Aktive Mitgliedschaft

Blutspende, Seniorenarbeit, Sanitätsdienst, Kleidershop, Bevölkerungsschutz, Jugendrotkreuz. Es gibt eine Menge Möglichkeiten, sich bei uns zu engagieren. Sprechen Sie uns an!

Einsatzleitwagen - KAT Bez DET 4 FüKw 1

Fahrzeugtyp: Einsatzleitwagen
Fahrgestell: Volkswagen T4
Baujahr / Erstzulassung: 1999 / 13.09.1999
Funkrufname: Kater Bezirk Detmold 4 FüKw 1
Besatzung 1/1/2/4
Sondersignalanlage: Hella RTK 6 SL
Ausbau: Eigenarbeit
Einsatzzweck Mannschaftstransport, Einsatzleitwagen auf größeren Sanitätsdiensten und bei Einsätzen der Einsatzeinheit (EE NRW BDT 04)

Ausstattung des Einsatzleitwagens

Vorn:

  • 2 x Sepura MRT mit SCC (Digitalfunkgerät mit Farbbedienkonsole), festeingebaut
  • 1 x 4-Meter-Funkgerät
  • 1 x 2-Meter-Funkgerät
  • Mobiltelefon

Mannschaftsraum:

  • 2 x Sepura HRT (digitales Handfunkgerät, eins mit DMO-Repeaterfunktion)
  • Funktisch mit:
  • Drucker/Scanner
  • 2-Meter-Funkgerät
  • 2 x 4-Meter-Funkgerät
  • 2 x Bedienteil für Digitalfunk

Heck:

  • Sanitätsrucksack
  • Flaggensatz
  • Feuerlöscher
  • Koffer mit Büromaterialien

Übrigens...

...wurde der Einsatzleitwagen zum größten Teil in Eigenarbeit ausgebaut. Sowohl die Blaulichtanlage, wie auch den Funktisch haben Helfer unseres Ortsvereines eingebaut und speziell den Funktisch auch gebaut. Der Funktisch wird im Einsatzfall schnell in das Fahrzeug eingebaut. Im Alltagsgeschäft wird das Fahrzeug als Mannschaftstransporter vorgehalten.

...hat der T4 in Bezug auf seine Funkkennungen eine wechselhafte Geschichte hinter sich. Zuerst galt er als Mannschaftstransportwagen (10-19-9), dann als Kommandowagen und hatte die entsprechende Kennung (10-10-9), bis er als Einsatzleitwagen 1 eingestuft wurde und eine neue Kennung (10-11-9) erhielt. Seit der Einführung des Digitalfunkes gilt er als Führungskraftwagen (FüKw).